Möglichkeiten der Rohrsanierung

Optionen für eine Rohrsanierung

Wenn ein Rohr oder mehrere Rohren beim Abfluss beschädigt sind, ist es nötig, eine Rohrsanierung durchzuführen.

In den folgenden Zeilen finden Sie wertvolle Tipps rund um das Thema Rohrsanierung.

Es ist immer dann notwendig, ein Rohr für den Abfluss zu sanieren, wenn eventuelle Beschädigungen vorhanden sind.

Oft sind Abwasserrohrleitungen im Haus oder in Richtung Kanalisation betroffen.

In den meisten Fällen kommt der Schaden daher, dass die Abwasserrohrleitungen und der Abfluss schlichtweg zu alt sind.

Über die Zeit setzen sich unterschiedliche Erdschichten unter das Haus und es kommt zu baulichen Veränderungen, bzw. zu ab Senkungen.

Auch in diesem Fall kommt es zu Rohrbeschädigungen und eine Rohrsanierung vom Abfluss wird fällig.

Die Verläufe sind unterirdisch für den optimalen Abfluss verlegt.

Werden solche Abwasserrohrleitungen saniert kommt es zu:

• Abfluss Erneuerung
• Abfluss Renovierung
• Abfluss Reparatur

Rohrsanierungen im Bereich Abfluss hängen also direkt mit der Rohrreinigung und der Abwassertechnik zusammen.

Dafür wird entweder die Oberfläche ausgegraben und es wird ein Kanal gegraben oder die Arbeiten erfolgen ohne Graben.

Es gibt viele weitere zahlreiche Funktionen zum Thema Rohrsanierung neben der Ausbesserung und Instandhaltung der Abwasserrohre.

Unterschiedliche Möglichkeiten bei einer seriösen Rohrsanierung

Die Rohrsanierung beinhaltet zum Beispiel auch diverse Möglichkeiten, um die Rohre zu erhalten oder komplett zu erneuern.

Die meisten Entsorgungsleitungen und Versorgungsleitungen sind unterirdisch verlegt.

Meistens treten Probleme durch Altersdefekte auf.

Sind Abwasserkanäle oder zu Läufe beschädigt müssen diese Schäden behoben werden.

Rohrsanierung für mehr Schutz und Nachhaltigkeit

Über die Zeit werden die Abwasserrohrleitungen und der Abfluss durch die Infiltration von Grundwasser beschädigt, was mithilfe der Rohrsanierung beseitigt werden kann.

So werden die Rohre wieder abgedichtet und es kommt zu einem Schutz vor dem Auslaufen von diversen Abwässern.

Außerdem ist eine verbesserte Standsicherheit der Rohre für den Abfluss gegeben, wenn es zu einer Rohrsanierung kommt.

So wird auch die Korrosion der Rohre gestoppt und der hydraulische Verlust verringert sich ebenfalls.

Wer die Lebensdauer der Rohre verlängern möchte, entscheidet sich für ein Sanierungsverfahren.

So bleibt auch die gesamte Funktionstüchtigkeit des Systems für das Abwasser erhalten. Umso weniger verstopft das System.

Damit die Rohrsanierung mit sämtlichen Arbeiten sicher und hochwertig abläuft gibt es deutschlandweit zahlreiche Regelwerke und Merkblätter für die Durchführung und das entsprechende Verfahren dazu.

Niemand möchte, dass nach der Sanierung wieder alles verstopft ist.

Damit eine Durchführung fehlerlos erfolgt gibt es DIN EN Normen.

Von der abwassertechnischen Vereinigung gibt es Merkblätter und Arbeitsblätter dazu.

Die so genannte ATV-DVWK ist für die Bereiche Wasserwirtschaft, Abfall und Abwasser als deutsche Vereinigung verantwortlich.

Der sanfte Weg der Rohrsanierung ganz ohne Graben

Wird bei der Rohrsanierung nicht gegraben, handelt es sich um den so genannten sanften Weg der Rohrsanierung.

Dies bietet einige Vorteile, wenn etwas verstopft ist.

Wird ohne Graben saniert, muss keine Straße aufgebrochen werden. Dadurch bleiben Straßen und Gehwege erhalten, die normalerweise aufgerissen werden müssten.

Somit werden die Anwohner durch weniger Staub oder Baulärm belastet.

Zudem werden sämtliche Wurzeln von Bäumen und anderen Pflanzen geschont, weil es nicht nötig ist, größere Massen des Bodens auszuheben.

Das so genannte Rohrstranglining oder auch Schlauchlining funktioniert ohne Graben im Bereich der Sanierungstechnik und Rohrsanierung. Andere Bezeichnungen sind:

• das Berstlining
• das Close-Fit-Verfahren
• der Partielle Liner
• das Pipe-Eating-Verfahren

Dadurch ist es zum Beispiel möglich, Korrosionsschäden, Risse oder undichte Muffen zu reparieren.

Dafür gibt es ein spezielles Rohrreinigungsset.

Das Rohrreinigungsset besteht aus mehreren wichtigen Komponenten.

Die Rohrreinigungsspirale

Mithilfe der Rohrreinigungsspirale ist es beispielsweise selbst möglich, Hand anzulegen, wenn gerade kein spezielles Rohrreinigungsgerät zu Hause verfügbar ist.

Mit einem Rohrreinigungsgerät ist es möglich, mechanisch eine Verstopfung zu lösen.

Sind die Probleme zu umfassend, sollte am besten der Sanitär Notdienst gewählt werden.

So kommt ein professionelles Team für den Bereich Sanitär unverzüglich zur Problemstelle.

Hilfe vom Profi

Sehr viele Firmen bieten auch einen eigenen Klempner Notdienst an.

Manchmal ist es nötig, einen Klempner um Mitternacht zu holen.

Durch die Hotline für einen Notdienst können schlimmste Schäden vermieden werden. Dadurch erfolgt eine professionelle Kanalreinigung direkt vor Ort.

Bei einer Rohrverstopfung kann man sich selbst als Privatperson nur in seltenen Fällen helfen.

Wird eine Abflussreinigung von einer professionellen Rohrreinigungsfirma durchgeführt, werden alle Probleme prompt gelöst.

Eine moderne Sanitärfirma verfügt über sämtliche Geräte für eine Kanalsanierung und noch mehr.

Stuttgart + Umgebung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.